toscho.design

Designlinks 9

Nach einer langen Pause gibt’s heute die doppelte Portion.

  • Mathias Schäfer: Was ist HTML 5? – Weit mehr als eine Auszeichnungssprache.

    Wie das DOM in HTML5 serialisiert und per API angesprochen wird. Ein verständlicher Überblick zum Moloch der aktuellen HTML5-Spezifikation. Der Folgeartikel listet die wichtigsten Referenzen auf.

  • Volkan Özçelik: How to Build a Popularity Algorithm You can be Proud of.

    Linkibol ist ein türkisches Digg: Per Abstimmung können die Nutzer beeinflussen, welcher Link es bis weit oben auf der Startseite schafft.
    Aber wie verhindert man, daß ältere Links mit vielen Stimmen jüngere blockieren? Wie gewichtet man einzelne Stimmen? Wie verhindert man Spam?
    Özçelik beantwortet diese Fragen, stellt unterschiedliche Lösungen vor, die Algorithmen anderer Linkdienste und zuletzt den eigenen.

  • Tim Spalding (LibraryThing): The Amazon policy change, and how we're responding.

    Amazon verlangt neuerdings, daß man auf der Hauptseite eines Produktes ausschließlich auf Amazon linkt, wenn man die API benutzt (Lizenz, Punkt 4 d).
    Das ist natürlich ein Problem:

    LibraryThing is not a social cataloging and social networking site for Amazon customers but for book lovers. Most of us are Amazon customers on Tuesday, and buy from a local bookstore or get from a library on Wednesday and Thursday! We recognize Amazon's value, but we certainly value options.

    Da LibrabryThing jedoch nicht auf die Buchumschläge Amazons verzichten möchte, hat Tim sich eine neue Lösung ausgedacht: Er will eine zusätzliche Seite »Get it now« zu jedem Buch anbieten, auf der dann nicht nur Links zu Amazons Konkurrenten stehen, sondern auch ein aktueller Preisvergleich und ein Abschnitt zu E- und Audio-Büchern.

    Ich finde an diesem Ereignis zweierlei bemerkenswert: Amazon verdankt seine Dominante Position im Netz vor allem seiner Offenheit. Die API hat viele Entwickler überhaupt erst in die Lage versetzt, daraus Dienste zu entwickeln. Jetzt erliegt das Unternehmen dem Reiz der Marktdominanz und zieht die Gurte ein bißchen enger. Das wird nicht der letzte Schritt gewesen sein.

    LibrabryThing wird nun zur Kreativität gezwungen. Ob die jetzt gefundene Antwort auch die Nutzer befriedigt, wird sich zeigen – ich halte es für möglich.

    Jedes Geschäftsmodell, das an die Nutzung offener APIs gebunden ist, sollte darauf vorbereitet sein und entsprechende Pläne bereithalten.

  • Google hat seine Startseite patentieren lassen.

    Auch solche Patente stellen ein Geschäftsrisiko dar. Dieses spezielle lasse ich als einzige Entschuldigung für die albernen Hintergrundbilder auf bing.com gelten.

  • Björn Höhrmann: Character encoding detection for external scripts.

    Umfangreiche Testergebnisse dazu, welche Zeichenkodierung welcher Browser unter welchen Umständen erkennt.

  • JSvi: ein vi-Klon in Javascript.

    Vi oder dessen Nachbildung Vim kennt jeder, der schon einmal Linux benutzt hat … hoffe ich.
    Warum man das in Javascript braucht, habe ich erst verstanden als jemand die passende Frage gestellt hat. Und wer schreibt jetzt das Userscript dazu?

  • Zum Schluß noch was zum Gucken: Facebook Manners And You.


3 Kommentare

  1. Andy am 19.11.2009 · 12:54

    Mal wieder schöne Links dabei. Danke

  2. Michael am 20.11.2009 · 03:42

    Timmy is a COMMUNIST, hehe. Das video ist zwar recht trocken, aber doch recht amüsant.

    Lg
    Michael

  3. Mike am 23.07.2010 · 13:43

    Danke für den Link von Björn Höhrmann - Zeichenencoding ist wirlich ein kompliziertes Monster :-D